Rich Pins sind Pins mit Extra-Daten direkt von deiner Website. Einmal eingerichtet verbessern sie automatisch dein Pinterest Marketing.

Was sind Rich Pins? – deine Anleitung zum Einrichten

Wenn du gerade auf dem Weg bist dir einen unwiderstehlichen und erfolgreichen Pinterest Account aufzubauen, bist du bestimmt schon über den Begriff “Rich Pins” gestolpert. Aber was sollen diese “reichen Pins” sein? Und wofür brauchst du die eigentlich.

Genau diesem Mysterium gehen wir heute auf den Grund. Bereit, Miss Marple?

Was sind Rich Pins?

Den Ausdruck “Rich Pins” übersetzt du am besten mit “angereicherten Pins”. Angereichert deshalb, weil sich Pinterest bei diesen Pins automatisch Daten, um genauer zu sein Meta-Daten, von deiner Website zieht. Dazu gehören zum Beispiel die Meta-Description, Preise oder Zubereitungszeiten. Dazu aber gleich noch mehr.

Sobald du Rich Pins aktiviert hast, werden alle Pins, die du erstellst und auch schon erstellt hast, automatisch zu Rich Pins. Ziemlich cool, oder?

Das Besondere an diesen Pins ist, dass sie sich automatisch aktualisieren. Wenn du also auf deiner Website etwas veränderst (z.B. den Preis bei einem deiner Produkte) wird diese Information auch direkt auf Pinterest upgedatet. Ohne, dass du noch etwas machen musst.

Rich Pins erkennst du mit deinem Kenner-Blick (den wir gleich schärfen) sofort, weil sie anders aussehen als „normale“ Pins. Wie genau sie sich unterscheiden hängt von der Rich Pin Art ab.

Welche Arten von Rich Pins gibt es?

Auf Pinterest unterscheiden wir drei Typen von Rich Pins: Artikel, Produkt und Rezepte Rich Pins. Schauen wir uns die mal genau an.

Artikel Rich Pins

Bei Artikeln zieht Pinterest sich den Meta-Title (bzw. die Überschrift), die Meta-Description, den Autor und das Veröffentlichungsdatum. Angezeigt werden in der Regel aber nur Titel und Beschreibung.

Bei Artikel Rich Pins zieht Pinterest sich den Meta-Title (bzw. die Überschrift), die Meta-Description, den Autor und das Veröffentlichungsdatum. Angezeigt werden in der Regel aber nur Titel und Beschreibung.

Produkt Rich Pins

Produkte im Onlineshop werden mit Produktname und -beschreibung, Preis und Verfügbarkeit angereichert. Der Preis wird auch auf dem Pin angezeigt.

Produkt Rich Pins im Onlineshop werden mit Produktname und -beschreibung, Preis und Verfügbarkeit angereichert. Der Preis wird auch auf dem Pin angezeigt.

Rezepte Rich Pins

Bei Rezepten kannst du einen Titel, die Zubereitungszeit, die Portionsgröße, eine Zutatenliste und eine Bewertung hinzufügen. Außerdem zieht Pinterest sich hier ggf. auch die Daten für einen Artikel Rich Pin.

Bei Rezept Rich Pins kannst du einen Titel, die Zubereitungszeit, die Portionsgröße, eine Zutatenliste und eine Bewertung hinzufügen. Außerdem zieht Pinterest sich hier ggf. auch die Daten für einen Artikel Rich Pin.

Was aber, wenn du mehr als nur einen Typ auf deiner Website hast? Also zum Beispiel einen Onlineshop mit Blog. Dann werden auch beide Typen ausgelesen und angezeigt – und es reicht sogar ein einziger Antrag.

Die Reihenfolge bzw. Priorität, in der Rich Pins ausgespielt werden sind:

  1. Produkt Pins
  2. Rezept Pins
  3. Artikel Pins

Qualifiziert sich dein Blogartikel “Das beste Bananenbrot Rezept der Welt” also als Rezept und Artikel Pin, wird er auf Pinterest als Rezept Pin angezeigt.

Warum sind Rich Pins wichtig?

Nach dem, was du gelesen hast, dürftest du schon mindestens eine Antwort auf die Frage kennen. Zeit also für ein Quiz (Hinweis: Es können mehr als eine Antwort richtig sein):

A: Damit dir beim Pinterest Marketing nicht langweilig wird.

B: Um deine Nutzer mit deinen Pins noch besser informieren zu können.

C: Um Pinterest zu helfen, deine Website noch leichter auzulesen und deine Pins so besser bewerten und richtig ausspielen zu können.

Wenn du imaginär B & C angekreuzt hast, kannst du dir auf die Schulter klopfen. Das ist genau richtig.

Dazu kommt noch, dass die Verweildauer immer wichtiger wird und einen Einfluss auf das Ranking deiner Pins in den Suchergebnissen hat. Je mehr Infos du deinem Pin da mitgibst, desto länger beschäftigt sich ein Nutzer mit deinem Pin. Du erhöhst so also ganz easy-peasy deine Verweildauer und wirst damit sichtbarer.

Zu guter Letzt gibt es noch einen ganz banalen Grund: Pinterest möchte es so (und Pinterest macht auf seiner Plattform nun einmal die Regeln). Wenn du erfolgreich sein möchtest, solltest du dich an diese Regeln halten – und bei Rich Pins ist das in der Regel auch ganz leicht.

Kostenloses Pinterest SEO Workbook

Wie richte ich Rich Pins ein?

Damit Rich Pins funktionieren, müssen bei dir im Backend ein paar Daten da sein, die deine Website technisch strukturieren. Ich erspare uns hier ins Detail zu gehen.

Ganz konkret brauchst du entweder strukturierte Daten nach dem schema.org System oder Open Graph Tags. Wenn du gerade nur Bahnhof verstehst, kein Problem. Die bekannten Plattformen für Websites, Blog und Onlineshops machen es dir ganz leicht Rich Pins einzurichten.

Such dir einfach die für dich passende Anleitung raus und leg los.

Eine Bemerkung noch, die für alle gilt: Es reicht, wenn du einen Link nimmst, um Rich Pins zu beantragen. Wenn der bestätigt ist, ist auch deine ganze Website bestätigt. Wichtig ist hier nur, dass der Link auch zum Rich Pin Typ passt, den du einrichten willst. Also:

  • eine Produkt-Detailseite für Artikel Rich Pins
  • einen Blogartikel für Artikel Rich Pins
  • eine Rezept-Seite für Rezepte Rich Pins

Nachdem du deine Rich Pins beantragt hast, schickt Pinterest dir dann eine E-Mail und bestätigt alles. Das kann schon mal ein paar Tage dauern. Übe dich hier also in Geduld.

Klingt doch machbar, oder?

WordPress & WooCommerce

Wenn du deinen Blog oder Onlineshop mit WordPress bzw. WooCommerce aufgebaut hast, ist das Plugin Yoast SEO dein Partner für alles rund um Meta-Daten & Co.

  1. Installiere und aktiviere das Plugin (wenn du es nicht eh schon nutzt). Das hilft dir übrigens nicht nur dabei deine Rich Pins einzurichten, sondern ist ein Allrounder, wenn es um’s Thema SEO geht. Bei mir gehört es schon seit Jahren zu den absoluten Must-Have Plugins.
  2. Gehe jetzt im linken Bereich auf den Menüpunkt “SEO” und von da in den Unterpunkt Social.
  3. Im Reiter Facebook aktivierst du jetzt die Open Graph Meta Daten. Den ganzen technischen Zauber erledigt Yoast für dich.
Mit dem Yoast SEO Plugin kannst du in WordPress Meta-Daten aktivieren.
  1. Jetzt kannst du deine Rich Pins beantragen. Dafür öffnest du den Rich Pins Validator und gibst die URL von einem deiner Rezepte, Blogartikel oder Produkte ein.
  2. Klicke auf “Validate”.
  3. Kontrolliere noch einmal, dass unter deiner Domain “HTML” ausgewählt ist und klicke auf “Apply now”.
  4. Fülle die Meta-Angaben auf allen Seiten, Blogartikeln & Produkten und halte sie aktuell.
Mit dem Yoast SEO Plugin kannst du auf jeder Seite deiner Website bze. deines Blogs Meta-Daten hinterlegen.

Squarespace

Bei dem Website-Builder Squarespace sind werden die Metadaten für Blogartikel und Produkte schon fix und fertig vorbereitet. Du brauchst sie also nur noch auszufüllen und in den Rich Pin Validator gehen, um dort deine Rich Pins beantragen. Das funktioniert dann genauso wie bei WordPress und WooCommerce (Schritte 4-6).

Shopify

Wenn du Shopify nutzt, brauchst du dich um die technischen Basics nicht mehr kümmern. Das macht Shopify schon für dich. Alles, was für dich noch zu tun bleibt, ist Rich Pins im Validator zu beantragen:

  1. Kopiere die URL (also den Link) von einem deiner Produkte
  2. Füge sie im Validator ein und ergänze .oembed am Ende der URL
  3. Klicke auf “Validate”.
  4. Achte darauf, dass unter deiner Domain die Box bei Shopify ausgewählt ist und klicke auf “Apply now”.
Mit dem Rich Pins Validator kannst du deinen Shopify Onlineshop ganz leicht Rich Pins einrichten.

Shopware

In Shopware brauchst du dich mit der Technik nicht lange aufzuhalten, denn die OG-Tags finden von ganz alleine den Weg in dein Backend (zumindest in Shopware 6).

Du kannst also direkt in den Rich Pins Validator springen. Dort fügst du die URL eines deiner Produkte ein und klickst auf “Validate” und anschließend (wenn die Checkbox unter der URL auf “HTML-Tags steht) auf “Apply now”.

Wix

Für Produktseiten und Beiträge auf deinem Blog macht es Wix dir ganz einfach die entsprechenden Meta-Daten hinzuzufügen: Sie machen es für dich.

Für alle anderen Seiten (auch z.B. Rezepte) musst du diese Informationen händisch hinzufügen (hier auch die Wix-Anleitung):

  1. Gehe in deinem Editor zu Menüs & Seiten.
  2. Bewege dich mit der Maus über die Seite, auf der du Daten hinzufügen willst, und klicke auf die drei Punkte (mehr anzeigen).
  3. Klicke auf SEO (Google) und navigiere zum Tab SEO (erweitert).
  4. Wähle unter “Benutzerdefinierte Meta-Tags” + Neuer Tag

Dabei solltest du darauf achten, dass die Tags auch richtig geschrieben sind. Pinterest hat dafür eine große Sammlung an möglichen Tags.

Wenn du das erledigt hast, gehst du auch hier in den Rich Pins Validator:

  1. Gib die URL von einem deiner Rezepte, Blogartikel oder Produkte ein.
  2. Klicke auf “Validate”.
  3. Kontrolliere noch einmal, dass unter deiner Domain “HTML” ausgewählt ist und klicke auf “Apply now”.

etsy

Etsy und Pinterest sind mittlerweile ein richtiges Dreamteam geworden. Nicht nur, dass du deinen etsy-Shop auf Pinterest verifizieren kannst, etsy sorgt mit ein bisschen Magie sogar dafür, dass alle deine Produkt-Pins automatisch zu Rich Pins werden.

Du kannst dich hier also zurücklehnen und fleißig lospinnen.

Fazit

Rich Pins sind ein absolutes Must-Have, wenn du Pinterest professionell und erfolgreich nutzen möchtest. Sie machen dich und dein Blog oder Unternehmen sichtbarer und deine NutzerInnen glücklicher.

Einmal eingerichtet brauchst du nichts weiter mehr tun. Alle Pins werden automatisch zu Rich Pins. Die Anleitung dazu noch einmal im Überblick:

  1. Meta-Daten auf deiner Website hinzufügen
  2. Rich Pins im Validator beantragen
  3. Darauf achten, dass deine Meta-Daten (v.a. Titel und Description immer sinnvoll & mit Keywords gefüllt sind)

Und jetzt viel Spaß beim (rich) pinnen!

2 Kommentare
  1. Demi
    Demi sagte:

    Hallo Carina,
    vielen Dank für deinen Beitrag! Super gut beschrieben. 🙂
    Leider habe ich beim Validieren Probleme und bei mir kommt dauernd ein 504 Gateway Time Out. Ich benutze YOAST SEO und have dort auch Meta-Titel/Meta-Data hinterlegt. Woran könnte es liegen, dass es nicht funktioniert?
    LG

    Antworten
    • Carina Hartmann
      Carina Hartmann sagte:

      Hallo Demi,

      meinst du im Rich Pins Validator? Hast du es hier mal mit einem anderen Browser probiert? Falls das auch nichts bringt, könntest du mal den Pinterest Support anschreiben 🙂

      Viele Grüße
      Carina

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.